HOMO
OECONOMICUS
KIRCHENFENSTER 2019 ILLUSTRATION

KONZEPTION, Text und Gestaltung: Luca Bettinger

2 METER HOHES KIRCHENFENSTER

WINDOWCOLOR AUF PLEXIGLAS

Den Homo Oeconomicus bezeichnet man als fiktiven und wirtschaftlich perfekt handelnden Menschen. Er wäre sicher der perfekte Heilige in der neuen Konsumreligion. Schon der Philosoph Walther Benjamin beschäftigte sich mit den Parallelen zwischen Religion und Konsum. So Spannend das Thema ist, genauso war auch die Umsetzung. Windowcolorfarben unterstreichen im perfekten Sinne die Optik von farbigen Glas,  so wie wir es aus der Kirche kennen. Die Umsetzung fand direkt auf eine 2×1 Meter großen Plexiglasplatte statt, die später an eine Fensterscheibe geklebt wurde. Denn gerade durch das Einfallen von Tageslicht erhält das Kirchenfenster seine sakrale Wirkung.

WILLKOMMEN IN DER KONSUMRELIGION